Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/renske

Gratis bloggen bei
myblog.de





Deguo ying le! - Deutschland hat gewonnen!!

Deguo ying le! - Deutschland hat gewonnen!! Unsere Nacht war sehr kurz, wir sind um 3:00 Uhr Local Beijing Time aufgestanden und haben uns vor dem Fernseher das Spiel Deutschland gegen Argentinien angesehen. Durch die Verlängerung waren wir erst wieder um 6:00 Uhr im Bett. Aber, was soll ich sagen, die Nacht hat sich gelohnt. SCHLAND hat gewonnen. Und, irgendwie hatten die Chinesen das im Blut. Die haben uns am Samstag schon einmal den Pokal vor die Nase gestellt! ;-) (Bild: Beijing Botanical Garden Tropical Observatory) Schnappschuss_20140712_4.jpg Heute morgen war die Stimmung in der Schule, auch wenn nur wenige Mitschüler da waren, sehr fröhlich. Von allen Seiten wurden mir Glückwünsche zur Weltmeisterschaft zugerufen. Selbstverständlich habe ich mein schwarz/rot/goldenes T-Shirt getragen. In mein Trikot passe ich derzeit leider nicht mehr, mein Bauch ist zu groß, der Zwerg ist gewachsen. ;-) Momentan leiden wir in Peking trotz wahnsinnig schönen Wetters unter einer großen Hitzewelle: Wir haben 36 Grad und mehr zu verzeichnen und es ist wirklich kein Genuss bei dieser Hitze draußen zu verweilen. Wir, als Mitteleuropäer, sind diese Hitze einfach nicht gewohnt, aber auch die Chinesen stöhnen und sagen, es sei tatsächlich feichang re, also sehr, sehr heiss. Daher reduzieren wir gerade unsere Wege im Freien auf ein Minimum bzw. verlegen unsere Ausflüge in die Morgenstunden, da es um 9:00 Uhr gerade mal 28 Grad sind und man es daher noch recht gut aushalten kann. Wir haben uns am Samstag dazu entschlossen Peking größten botanischen Garten zu besuchen. Nach gut einer Stunde Autofahrt, es waren nur knapp 30km, erreichten wir die Wofosi Lu (Wofosi Road) am botanischen Garten. Unser Weg führte uns vorbei am Sommerpalast und am Duftberg Pekings, wunderschön dort und wir konnten einen kurzen Blick von der Autobahn auf den Berg und den Palast erhaschen. Einen Parkplatz fanden wir direkt an der Straße, da der Parkplatz bereits morgens hoffnungslos überfüllt war. Offensichtlich hatten viele Chinesen die gleiche Idee. Egal, wir stürzten uns trotzdem ins Gedränge und erwarben für 50 Kuai, also rund 6 EUR ein Kombi-Ticket für den Eintritt. Neben dem Parkeintritt hatten wir damit Eintritt in das Tropical Observatory und den Wofosi-Tempel. Im Park selbst verliefen sich die Menschen recht schnell und es kam nicht mehr überfüllt vor. Wir haben bei traumhaften Sonnenschein Grillen, Zikaden und anderes Getier zirpen hören, Vögel haben gezwitschert und es hat nach Nadelbäumen und Rasen gerochen. Sehr schön! Man lernt diese kleinen Dinge zu schätzen, wenn man in der Megacity wohnt, glaubt es uns. Nach wenigen Minuten zu Fuß erreichten wir schon das Tropical Observatory, ein Tropenhaus mit künstlich angelegten Bachläufen und Wasserfällen. Allerhand tropische Pflanzen waren zu begutachten, aber es gab auch ein paar Goldfische und Kois in den Wasseranlagen zu betrachten. An den tropischen Bereich war auch noch ein Wüstenbereich angegliedert, in dem es allerdings sehr, sehr heiß war und wir uns daher hier nur kurz aufgehalten haben. Nach gut 2 Stunden in dem tollen Park, also ein ausgedehnter Spaziergang, haben wir uns dann wieder auf den Rückweg gemacht. Den Wofosi-Tempel sowie weitere Gartenabschnitte haben wir uns für den nächsten Besuch dort aufgehoben, weil es einfach unerträglich heiss wurde an diesem Vormittag und wir die Flucht Richtung Klimaanlage angetreten haben. (Bilder: Botanical Garden) Schnappschuss_20140712_1.jpg Schnappschuss_20140712_2.jpg Schnappschuss_20140712_3.jpg Schnappschuss_20140712_5.jpg Schnappschuss_20140712_6.jpg Schnappschuss_20140712_7.jpg Schnappschuss_20140712_8.jpg Auf dem Rückweg haben wir noch einen kurzen Stopp auf dem Freshmarket eingelegt. Das ist einfach wunderbar dort: Frisches Obst und Gemüse, lebende Fische, unzählige Sorten Fleisch, verschiedene Tees, Nüsse, Getreide, Reis. Man kann dort einfach alles kaufen. Ein Besuch auf dem Markt lohnt sich immer und wir sind auch wieder mit einer vollen Tüte Obst und Gemüse zum schmalen Preis aus der Markthalle herausgekommen! ;-) Am Sonntag haben wir wieder am Vormittag einen kleinen Spaziergang bzw. eine kleine Shoppingtour durch das Village gegenüber gemacht, um etwas frische Luft zu bekommen. Sonntagnachmittag haben wir uns dann auf das Fußballspiel in der Nacht vorbereitet und haben schon einmal dir Füße hochgelegt, um den Schlafmangel zu kompensieren. Viele sonnige Grüße aus der Hauptstadt Chinas und bis bald an dieser Stelle!
14.7.14 11:40
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Ördschi (25.7.14 07:40)
Hallo, wie immer ganz tolle Bilder. Es freut mich von euch zu hören und das du China ein bißchen zu uns schickst. Irgendwie kennt man nur ein wenig aus dem Fernseher, aber nicht so eindrucksvoll beschrieben. Cool...! Macht weiter so.
Gibt es in China keine Duftbäumchen ?
ZB Tannengeruch?
Lieben Gruß
Ördschi und co


Sina (28.7.14 15:38)
Hallo ihr ;-)
Schön, dass es euch soweit ganz gut geht!
Nur an die Wärme muss man sich sicherlich erst mal gewöhnen. Aber ihr habt ja noch genug Zeit Hier in Deutschland ist es zur Zeit auch ziemlich warm(Endlich!).
Bis bald, Sina

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung